Wir machen stark fürs Leben!

An der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur stehen die rund 500 Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. In einer von Respekt und Toleranz geprägten Atmosphäre lernen sie in technisch modern ausgestatteten Klassenräumen. Die Lehrerinnen und Lehrer setzen auf eine zeitgemäße Pädagogik auf Basis des Classroom Managements. 

Der Pflichtunterricht findet am Vormittag statt. Danach bieten wir ein Mittagessen und eine freiwillige Nachmittagsbetreuung bis 15:30 Uhr an.

Bläserklasse

Bläserklasse

Lerne gemeinsam mit den anderen Schülern Deiner Klasse, ein Blasinstrument zu spielen. Erlebe den Spaß und den Erfolg bei vielen Auftritten.


Tabletklasse

Tabletklasse

Erlebe Lernen ganz neu!

Nutze das iPad, um Lerninhalte in zeitgemäßer Weise zu verinnerlichen.

 


Sportklasse

Sportklasse

Die bist sportbegeistert und möchtest gerne mal ungewöhnliche Sportarten ausprobieren? Dann bist Du in unserer Sportklasse genau richtig.



Wichtige Termine

  • Sonntag, 15. Dezember 2019  |  16.45 bis 17.30 Uhr  |  Montabaur, Großer Markt
    Konzert des Schulorchesters am Adventskalender
  • Freitag, 20. Dezember 2019  3. bis 5. Stunde  | Aula der Schule
    Weihnachtsfeier der Klassenstufen 5 und 6 mit Eltern
  • Samstag, 11. Januar 2020  |  10.00 bis 12 .30 Uhr
    Tag der offenen Tür für Grundschüler und ihre Eltern
  • Dienstag, 28. Januar 2020  |  19.00 bis ca. 20.00 Uhr  |  Schule, Raum 127
    Elternabend für Eltern von Grundschülern (für alle, die nicht zum Tag der offenen Tür kommen können)
  • ab 3. Februar 2020  |  8.00 bis 14.30 Uhr  Sekretariat der Schule
    Anmeldung Fünftklässler für das Schuljahr 2020/2021

Aktuelles aus dem Schulleben


Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassenstufe

 

Am Montag, den 02.12.2019, fand unser diesjähriger Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Dazu versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler der 6.Klassenstufe im Kunstsaal.

 

Laila Brugger(6a), Lina Fasel (6b) und Florian Schönfeld (6c) präsentierten zunächst sehr unterhaltsam ein selbst mitgebrachtes Jugendbuch und lasen einen spannenden Abschnitt daraus vor. In der anschließenden zweiten Runde wurde ein Fremdtext vorgetragen. Alle drei stellten unter Beweis, dass sich das Üben der letzten Tage und Wochen gelohnt hatte.

 

Die Jury setzte sich in diesem Jahr aus zwei ehemaligen Schulsiegerinnen, Amelie Breuer(7b) und Jette Maria Bahl(10b), Frau Dosch und Frau Rupp (Fachschafts­leitung Deutsch), Herrn Carstensen (Schulleitung) und Frau Müller (Buchhandlung „Erlesenes“ in  Montabaur) zusammen.

 

Nach einer kurzen Pause, in der die Bläserklasse 6b unter der Leitung von Frau Birkenheier einige Weihnachtslieder spielte, gaben Frau Dosch, die durch das Programm führte, und Herr Carstensen die Siegerin bekannt: Lina Fasel aus der 6b wird unsere Schule beim Regionalentscheid in Hachenburg vertreten.
Alle Teilnehmer bekamen ein kleines Präsent. Besonderer Dank gilt Frau Müller von der Buchhandlung „Erlesenes“, die den Klassensiegern Buchgutscheine als Preise ausstellte.

 

 

 


Adventskalender verschönert die Fenster der Anne-Frank-Realschule

 

Auch in diesem Jahr haben wieder viele Klassen fleißig gebastelt, um die Fenster der Anne-Frank-Realschule plus in weihnachtlichem Glanz erstrahlen zu lassen und die Zeit bis zu den Weihnachtsferien  ganz sicherlich ein wenig zu verkürzen. Am 3.12. gab es sogar eine ganz besondere Überraschung, als die Wahlpflichtfachgruppe Französisch  das Weihnachtsfest bei unseren europäischen Nachbarn auf sehr leckere Weise präsentierten.

 


Im Kunstunterricht der Klasse 10b entstand ein Gemeinschaftsbild nach der Vorlage von Vincent van Gogh

 

Die Klasse 10 b hat sich im Kunstunterricht mit dem Künstler Vincent van Gogh beschäftigt. Eine Kopie seines Gemäldes „Die Kirche von Auvers“  wurde in 32 Teile geschnitten und diese von den Schülern mit Acrylfarben vergrößert gemalt. So entstand dieses Gemeinschaftsbild.


Bläserklasse musiziert am Rathaus-Adventskalender

Das erste Adventsfenster am Rathaus ist beleuchtet!

Die Bläserklasse 6b unserer Schule bildete mit ihrem adventlichen Konzert den feierlichen Rahmen zur Eröffnung des riesigen Adventskalenders. Die jungen Musikerinnen und Musiker hatten traditionelle und moderne Weihnachtslieder einstudiert und unterhielten damit die zahlreichen Gäste in der Montabaurer Altstadt.


Siegerentwürfe für den Neubau der Anne-Frank-Realschule plus wurden der Öffentlichkeit vorgestellt

Die Planung des Neubaus der Anne-Frank-Realschule plus geht in eine neue Runde. Nachdem das Preisgericht des Architektenwettbewerbs für den Neubau der Anne-Frank-Realschule plus in dieser Woche die besten Entwürfe ausgewählt hat, wurden sie nun der Öffentlichkeit vorgestellt. In einer europaweiten Ausschreibung beteiligten sich letztendlich 20 Architektenbüros. Der Siegerentwurf stammt vom Architektenbüro Puppendahl (Olfen) in Zusammenarbeit mit Micheller & Schalk Landschaftsarchitekten (München).

Alle Entwürfe und Modelle können in der Woche vom 2. bis 10. Dezember im Foyer des Kreishauses in Montabaur besichtigt werden.

 


Tag der offenen Tür

Wir laden alle Grundschüler der 4. Klassen und ihre Eltern herzlich ein zu unserem

 

TAG DER OFFENEN TÜR

am

Samstag, 11. Januar 2020 ab 10 Uhr.

 

Nach einer kurzen Eröffnung mit Vorführungen der Profilklassen in der Aula können alle Gäste unsere Schule erkunden. Für die Grundschüler gibt es viele tolle Aktionen und Gelegenheiten zum Mitmachen.

 

Alle Lehrerinnen und Lehrer, die Schulleitung, die Schulsozialarbeiterin und unsere Förderlehrkräfte stehen zu Gesprächen zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Euch!


Eröffnung des Adventskalenders in Montabaur

In wenigen Tagen ist es wieder soweit. Der Adventskalender am historischen Rathaus in Montabaur wird traditionell von einer unserer Bläserklassen um 17:00 Uhr eröffnet. Diesmal sind es die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b, die auch das Adventsbild für den 1. Dezember gestaltet haben. Wer diesen Termin verpasst, kann es am 15. Dezember nachholen. Dann spielt unser Schulorchester. Das dazugehörige Adventsbild wurde im Kunstunterricht von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5a/b erstellt.

 

Viel Freude beim Zuhören und Betrachten!

 


Schüler musizierten im Seniorenzentrum Dernbach

Das Schulorchester unserer Schule hatte schon eine Woche vor dem Beginn der Adventszeit seinen ersten vorweihnachtlichen Auftritt. Die Schülerinnen und Schüler musizierten beim Winterfest des Alten- und Pflegeheimes in Dernbach.

Eine Stunde lang stimmten sie mit klassischen und modernen Weihnachtsliedern die Bewohner, Angestellten und Gäste auf den bevorstehenden Advent ein.

Heute erreichte uns folgender Dank aus Dernbach:

Guten Morgen Herr Eberth,

wir kommen gar nicht drum herum, Ihnen auf diesem Wege erneut Danke zu sagen.

Auch heute noch kommen viele Bewohner, Mitarbeiter (auch unsere Einrichtungsleitung) und Angehörige auf uns zu und sagen uns, wie toll diese Bläserklasse war und dass man durch Sie und die Schüler richtig in Weihnachtsstimmung gekommen ist.

Richten Sie bitte einen herzlichen Gruß und tausendmal Danke an Ihre Schüler und auch an Sie aus.

Liebe Grüße und eine besinnliche Adventszeit!


Klassenfahrt der Klasse 6b nach Cochem

Am 06.11.2019 fuhren wir, die Klasse 6b, zusammen mit Frau Birkenheier und Herr Eberth nach Cochem in die Jugendherberge. Als wir uns alle am Busrondell getroffen hatten, ging es endlich los. In Cochem angekommen freuten wir uns sehr und rannten sofort in unsere Zimmer und mussten unsere Betten beziehen. Anschließend probten wir unsere Weihnachtslieder auf den Instrumenten. Später durften wir alleine (ohne Lehrer) durch Cochem gehen und nach dem Abendessen machten wir eine Nachtwanderung durch die Weinberge.

Am nächsten Tag gingen wir nach der Orchesterprobe auf die Reichsburg und machten dort eine Führung. Nach der Burg besuchten wir die Senfmühle. Dort lernten wir, wie und woraus Senf hergestellt wird. Nach einer weiteren Probe hatten wir abends Freizeit.

Am dritten Tag waren wir morgens nach dem Frühstück beim Bundesbankbunker. Hier wurde uns erklärt, dass dort jahrelang eine Ersatzwährung heimlich versteckt war. Danach sind wir wieder abgereist.

 

Es war eine tolle Klassenfahrt!

Laura-Sophie Dittmar, Emma Karch, Leydin Aksel (Klasse 6b)


3. Platz für Anne-Frank-Basketballer

Die Basketball-Schulmannschaft der WK II (Jahrgänge 2003 und jünger) belegten beim Vorrundenturnier in Koblenz den 3. Platz.

Im ersten Spiel gegen die Goethe Realschule Plus aus Koblenz kamen unsere Spieler nach schwachem Start gegen Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel und hielten sich mit knappem Rückstand durchaus in Schlagdistanz. Die zweite Halbzeit begann ähnlich und der Abstand vergrößerte sich zunächst. Knapp 4 Minuten vor dem Spielende arbeiteten sich nach guter Defense die Anne-Frank-Basketballer auf einen Punkt Rückstand heran und hatten in dieser Phase des Spiels mehrfach die Möglichkeit selbst in Führung zu gehen. Durch unkonzentriertes Spiel wurde das Spiel am Ende mit 19 : 26 verloren. Im anschließenden Spiel gegen das Max-von-Laue Gymnasium, die mit mehreren Vereinsspielern antraten, hatte unsere Mannschaft meist wenig entgegen zu setzen, sodass immer ein gewisser Punkteabstand vorhanden war. In beiden Spielen vermissten wir schmerzlich unseren wichtigsten Spieler vom BBC Montabaur (Drazen Grubac), der aufgrund einer Zahnoperation nicht zur Verfügung stand.

 

Für die Anne-Frank-Realschule Plus spielten (von oben links): Khaled Kaddour, Lukas Metternich, Belk Dreshi, Lasse Bieg, Mehmet Akgün, Adrian Schlemmer, Philipp Schlemmer, Benedikt Steudter, Samuel Lotz und Adnan Muslimovic

 

Betreuer: A. Vogt

 


Heute schon geteilt? – Martinsaktion 2019

Heute schon geteilt?

 

So wie St. Martin mit dem armen Bettler der Legende nach seinen Soldatenmantel teilte, so haben heute, am Martinstag, viele Schüler und Schülerinnen an der Anne Frank Schule etwas geteilt:  Ein freundliches Wort, das anderen gut tut oder einen Satz, der ermutigt und aufbaut. Den sollte man in ein Herz schreiben, das dann zum Umschlag gefaltet und verschenkt werden konnte. Eigentlich eine Idee, die das ganze Jahr über beibehalten werden sollte. Das erkannte auch Martin Buber, ein  jüdischer Religionsphilosoph. Von ihm stammt der Satz: „Das gute Wort, das hilft, kann man sich nicht selber sagen.“ Deshalb hier noch einmal zum Download die Anleitung.  Machs wie Martin und teile! Am besten jeden Tag! Viel Freude dabei.

 

M. Mayer-Boucsein


Berufsinformationstag BIT 2019

Die größte Ausbildungsmesse der Region zeugte vom breiten Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten.

Der Berufsinformationstag, der von der Anne-Frank-Realschule plus in diesem Jahr gemeinsam mit der Heinrich-Roth-Realschule plus, der Theodor-Heuss-Realschule plus sowie der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus für ihre Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern organisiert wurde, stieß erneut auf ein großes Interesse. Unzählige Besucher der Ausbildungsmesse, die am Freitag in den beiden Kreissporthallen in Montabaur stattfand, nutzten die Chance, sich über das riesige Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten in der Region zu informieren und Kontakte zu knüpfen.

In diesem Jahr standen den Jugendlichen an 95 Ständen über 300 Ausbilder, Auszubildende und Personalverantwortliche zur Verfügung, um Fragen zu stellen, sich über Berufsfelder zu informieren und mit potentiellen Ausbildungsbetrieben ins Gespräch zu kommen. Dabei reichte das Spektrum von handwerklichen und kaufmännischen Berufen über Pflege und Service bis hin zu Verwaltung, Justiz und Polizei.

Für die Schülerinnen und Schüler bot die Messe die Möglichkeit, über den Tellerrand hinauszuschauen und Einblicke in die unterschiedlichsten Berufsspaten zu erhalten. An vielen Ständen konnten sich die Besucher auch an praktischen Tätigkeiten ausprobieren. In Gesprächen mit den Auszubildenden, die noch vor ein oder zwei Jahren in derselben Situation wie die heutigen Schüler waren, konnten sie auf Augenhöhe Informationen über den Ablauf der Ausbildungsgänge erfragen und nützliche Tipps erhalten. Auch die Möglichkeit, Kontakte zu Ausbildern und Personalverantwortlichen zu knüpfen, wurde rege genutzt um die Chance auf einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz in dem Wunschbetrieb zu erhöhen.

Neben Ausbildungsbetrieben und Verwaltungen standen am BIT 2019 auch weiterführende berufliche wie allgemeinbildende Schulen zur Verfügung und informierten über die schulischen Bildungsmöglichkeiten in der Region.

Vom Berufsinformationstag in Montabaur profitieren aber nicht nur die Besucher. Die Nachfrage der Unternehmen aus der Region nach einem Stand auf der Ausbildungsmesse BIT wächst ebenso wie die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr, denn auch die Betriebe und Institutionen schätzen diesen Weg, sich und ihre Ausbildungsplätze vorstellen zu können und mit den zukünftigen Fachkräften in Kontakt zu treten.

Wir bedanken uns bei allen Ausstellern für ihr großes Engagement und für ihre Aufwendungen im Bereich der Ausbildung!

 


BIT 2019 – Berufsinformationstag

Die größte Ausbildungsmesse der Region bietet die Möglichkeit, sich bei über 90 Ausstellern über mehr als 100 Ausbildungsberufe und schulische Möglichkeiten zu informieren.

 

Wir laden herzlich ein in die beiden Kreissporthallen in Montabaur am Freitag, 8. November 2019 von 15 bis 18 Uhr.

 


Anne-Frank-Fußballer (WK II) verpassen mit dem 2. Platz in der 2. Kreisrunde nur knapp den Einzug in die Endrunde

Nach kurzem Aufwärmen musste unsere Mannschaft direkt im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Selters (Realschule plus Selters) antreten. In einem recht ausgeglichenen Spiel konnte sich keine Mannschaft deutlich behaupten. Das Spiel endete mit einem torlosen Unentschieden. Im zweiten Spiel traf die Anne-Frank-Realschule plus Montabaur auf die Realschule plus Rennerod. Nach starkem Beginn führte Rennerod bereits nach wenigen Minuten mit 1:0. Die Anne-Frank-Fußballer fanden jedoch immer besser ins Spiel und konnten noch kurz vor der Halbzeit zum 1:1 ausgleichen. Das frühe 2:1 von Rennerod konnte unsere Mannschaft trotz vieler Bemühungen nicht mehr ausgleichen. Das letzte Spiel der Anne-Frank-Realschule gegen Bad Marienberg wurde verdient mit 2:0 gewonnen. Gesamtsieger wurde die Realschule plus aus Rennerod.

Für die Anne-Frank-Realschule Plus Montabaur spielten: Lasse Bieg, Joel Klein, Max Lorenz, Belk Dreshi, Mehmet Akgün, Philipp Schlemmer, Leonid Vrenizi, Nicat Kosayev, Johannes Rotek, Ryan Wingender, Berkant Türk, Adnan Muslimovic, Mauritz König, Felix Höber und Khaled Al Khaled

Betreuer: Achim Vogt

 


Mein mutiger Weg

Kurz vor den Herbstferien haben die 9. Klassen am Projekt „Mein mutiger Weg“ teilgenommen. Drei Referenten kamen und haben Schülerinnen und Schülern anhand von vielen persönlichen Erlebnissen und Übungen Mut gemacht, den eigenen Weg zu gehen. In lockerer Atmosphäre wurden Stärken ermittelt und nach passenden Berufen gesucht. Die Teilnehmer erzählten eigene Erlebnisse, bei denen ihnen der Mut gefehlt hatte oder die besonderen Mut erforderten. In jedem schlummert ein Potential, das nur darauf wartet, endlich ausgelebt zu werden. Jeder Mensch kann Außergewöhnliches erreichen, wenn er weiß, wozu er fähig ist. Unter diesen Leitmotiven wurde für die Schülerinnen und Schüler ein Zukunftsbild entwickelt. Herzlichen Dank an die drei Mutmacher Alwin, Frederic und Pascal.