Unsere profile

Die Anne-Frank-Realschule plus stellt sich den vielfältigen pädagogischen, technischen und sozialen Anforderungen an eine moderne Schule. Wir haben dazu verschiedene Profile eingerichtet, die gemeinsam unseren Lernort mit Leben füllen.

Anne Frank

Der Name Anne Frank ist uns Erinnerung und Verpflichtung zugleich. Das Tagebuch des von den Nationalsozialisten verfolgten Mädchens soll uns immer daran erinnern, respektvoll und tolerant miteinander umzugehen.

Realschule plus

In unserer kooperativen Realschule plus werden in den Klassenstufen 5 und 6 alle Schüler gemeinsam unterrichtet.

Ab der Klassenstufe 7 findet eine Leistungsdifferrenzierung in den Bildungsgängen Berufsreife und Realschule statt.

Schwerpunkt-schule

Als Schwerpunktschule leben wir die Inklusion. Auch Schüler mit Beeinträchtigungen werden bei uns unterrichtet und durch Förderlehrkräfte unterstützt.




Profilklassen

Unsere beliebten Profilklassen Bläser, Tablet und Sport fördern Deine Interessen und Begabungen.

Wahlpflichtfächer

Die Wahlpflichtfächer sind das Herzstück der Realschule plus. Sie bieten Dir Unterricht nach Deinen Interessen und bereiten Dich optimal auf eine Berufsausbildung vor.

Berufsorientierung

In vielfältiger Weise bereiten wir Dich auf eine Berufsausbildung vor: Von der Information über Praktika bis hin zur Berufseinstiegsbegleitung.



Bau dein Ding - Berufsorientierung auf dem Schulhof

Heute staunten die Schüler nicht schlecht, als ein Bausprinter auf dem Schulhof der AFRS plus parkte.
Hierbei handelte es sich um ein multimedial ausgebautes Mobil, welches den Schülerinnen und Schülern die zahlreichen Berufe am Bau veranschaulichte.
Die Klassen 7c, 7d und 8c lernten so auf spielerische Art und Weise über 20 Bauberufe und deren Ausbildung kennen und durften selbst praktisch arbeiten. So mussten die Jugendlichen - unter Berücksichtigung der aktuellen Hygieneregeln - verschiedene bauhandwerkliche Aufgaben wie Vermessen und Bau eines Rohrsystems bewältigen. Das Highlight für viele war der Bausimulator, mit dem die Schüler einen Radlader steuern konnten.
An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz e. V., der dieses Projekt möglich machte.
So macht Berufsorientierung Spaß!